Mainzer Mantelsonntag

Am 27. Oktober 2019 ist wieder verkaufsoffener Sonntag in Mainz

25.10.2019 | 12:20 Uhr

Wenn ihr am Sonntag wählen wart, könnt ihr zum shoppen in die Mainzer City. Wie jedes Jahr im Herbst findet da nämlich der traditionelle Mantelsonntag statt. Doch woher kommt er eigentlich? Bereits in vergangenen Jahrhunderten war es Brauch, dass Bewohner des Umlands die Landeshauptstadt kurz vor dem Winter besuchten, um sich warme Bekleidung zu kaufen. Der Begriff kommt aus dem ländlichen Raum, wo die Bauern ihre Ernte eingefahren und verkauft haben, um sich dann in der Stadt mit Mänteln und Winterbekleidung einzudecken, erklärt der Vorsitzende der Mainzer Werbegemeinschaft Martin Lepold. Von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr öffnen die Geschäfte in der Innenstadt ihre Türen und laden Besucher*innen zum Stöbern und Shoppen ein. Gleichzeitig lädt auf das Federweißer- und Zwiebelkuchenfest und der Burgundermarkt auf dem Gutenbergplatz am Sonntag in die City. Neben Bummeln und Kaffee trinken kann man auch Autos und Möbel anschauen, so die Wirtschaftsdezernentin Matz. Es ist also für alle etwas dabei am Sonntag. Wir wünschen fröhliches Shoppen!

Quelle: ADAC; Powered by RSS Dog