Mainz 05 hat einen neuen Trainer

Achim Beierlorzer kommt vom 1.FC Köln

18.11.2019 | 13:18 Uhr

Nach dem Ex-Trainer Sandro Schwarz letzte Woche den FSV verlassen musste, geht es nun schneller als erwartet. Achim Beierlorzer heißt das neue Gesicht an der Trainerspitze von Mainz 05. Der 51jährige hat seine Trainerkarriere 2012 in der U17 bei der SpVgg. Greuther Fürth begonnen und nach verschiedenen Stationen im Sommer den Trainerposten beim 1.FC Köln übernommen. Dort ist er vor rund einer Woche nach drei Ligapleiten in Folge entlassen worden.

Mainz 05 Sportdirektor Rouven Schröder zur Trainerwahl: „Bei sachlicher und inhaltlicher Betrachtung ist AchimBeierlorzer ein typischer Trainer für Mainz 05. Er ist ein akribischer und reflektierterFußballfachmann, der eine enorme persönliche Entwicklung genommen hat. Er verfügt übereine natürliche Autorität und ein Talent, Fußballer zu führen und zu entwickeln und in seinenTeams einen besonderen Teamgeist zu wecken. Im vergangenen Sommer hatten ihn einigeKlubs auf dem Zettel, da er bei Jahn Regensburg mit äußerst geringem Budget zweisensationelle Spielzeiten absolviert hat. Die Erfahrung, die er beim 1. FC Köln gemacht hat,mindert meine fachliche Einschätzung nicht. Für uns ging es darum, den für unseren Vereinund unsere Mannschaft passenden Trainer zu finden.“

Beierlorzer freut sich auf seine neue Aufgabe in Mainz: "Der 1. FSV Mainz 05 ist einbesonderer Verein, eine Erfolgsgeschichte, vor der ich den größten Respekt habe. Beim FSVlebt man eine klare Fußballphilosophie, und diese deckt sich mit meiner: Wir wollen aktivenFußball spielen mit hohem läuferischen Einsatz und großer Leidenschaft. So können wir dieFans begeistern. Ich freue mich darauf, mein Team und den gesamten Verein kennen zulernen und ein Teil von Mainz 05 zu werden“.

Zum Mainzer Trainerteam gehören weiterhin die Co-Trainer Jan-Moritz Lichte und Michael Falkenmayer. Neu dazu gekommen ist Ex-Spieler Niko Bungert, der in diesem Jahr seine aktive Laufbahn als Fußballer beendet hat.

Quelle: ADAC