05er kassieren Klatsche in Wolfsburg

Trainer und Sportvorstand gehen mit Mannschaft ins Gericht

24.02.2020 | 08:58 Uhr

Unsere 05er mussten am Sonntagabend gegen den VfL Wolfsburg eine bittere Niederlage einstecken. Das Ziel, aus drei aufeinanderfolgenden Partien Punkte mitzunehmen (Hertha BSC – 1.FSV Mainz 05, 1:3 / 1.FSV Mainz 05 – FC Schalke 04, 0:0), ist damit geplatzt. Trotz guter Chancen für die Mainzer gingen die Wölfe schon nach rund 20 Minuten in Führung. Bis zur Halbzeit stand`s 2:0. Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte schließlich das 3:0 und gute 20 Minuten später der Treffer zum 4:0 Entstand.

05-Coach Achim Beierlorzer: „Die Mannschaft hat einen entsprechenden Willen an den Tag gelegt. Mit dem ersten Tor hat sich die Situation gewandelt und Wolfsburg hat sowohl in der Offensive als auch in der Defensive immer mehr Zweikämpfe gewonnen. Wir konnten uns nicht mehr durchsetzen und hatten nicht mehr die richtigen Abstände. Die Zweikämpfe waren heute der Schlüssel, da hat Wolfsburg dominiert. Wir müssen in den nächsten Spielen wieder eine völlig andere Ausstrahlung auf den Platz bringen, denn die kommenden Wochen werden ganz entscheidend.

Sportvorstand Rouven Schröder wird da deutlicher: „Das war heute in der Form nicht akzeptabel, dass wir in so vielen Zweikämpfen den Kürzeren ziehen und ist schwer nachzuvollziehen. Gerade nach den letzten beiden Spielen, in denen es punktuell ordentlich ausgesehen hat. Es muss in die Köpfe rein, dass wir es mit solchen Auftritten schwer haben werden. Es ist wichtig, sich ganz klar die Meinung zu sagen, sich ins Gesicht zu schauen und selbstkritisch zu sein.”

Die nächste Chance auf Punkte haben die 05er am Samstag. Dann ist Aufsteiger SC Paderborn in Mainz zu Gast.

Quelle: ADAC