Hochzeitsraser in Wiesbaden gestoppt

Von Frankfurt bis Wiesbaden rasten vier Männer mit ihren Autos über die A66 und gefährdeten andere Fahrerinnen und Fahrer

14.09.2020 | 07:16 Uhr

Ein Illegales Autorennen fand am Samstagnachmittag sein Ende in Wiesbaden. Wie die Polizei mitteilte lieferten sich vier aus Frankfurt stammende Männer ein illegales Rennen auf der A66 Richtung Wiesbaden. Die vier hochmotorisierten Fahrer waren ursprünglich Teil eines Hochzeitskoroso bevor sie bei Frankfurt Höchst auf die Autobahn auffuhren. Hier bremsten sie andere Autos aus und überholten auf der rechten Spur. Ab Höhe der Rastanlage Weilbach lieferten sich die Männer dann ein Rennen. Die Vier konnten schließlich im Wiesbadener Stadtgebiet gestoppt werden, von ihnen wurde der Führerschein einkassiert und die Autos wurden beschlagnahmt. Jetzt werden noch Zeugen und Geschädigte gesucht. Wenn Ihr etwas gesehen habt dann meldet Euch bei der Wiesbadener Polizei.

Quelle: ADAC