Auffahrunfall im Goethe-Tunnel

Drei Leichtverletzte. Der entstandene Sachschaden an den drei PKW wird auf 15.000 Euro geschätzt.

02.12.2019 | 06:42 Uhr

In der Goethe-Unterführung in der Mainzer Neustadt ist es gestern Abend zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Das hat die Mainzer Polizei gemeldet. Demnach fuhren drei Autos hintereinander die Goethestraße vom Barbarossaring kommend in Fahrtrichtung Mombacher Straße. Wegen einer roten Ampel bremsten die ersten beiden Autofahrer bis zum Stillstand ab. Der dritte Autofahrer fuhr mit seinem PKW auf das vor ihm fahrende Fahrzeug auf und schob es auf ein weiteres. Der Beschuldigte sowie zwei weitere Personen zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Durch die Aufräumarbeiten musste der Goethe-Tunnel für ca. eine Stunde komplett gesperrt werden. Bei einem Alkoholtest kam dann raus, dass der Unfallverursacher mit über zwei Promille hinterm Steuer saß. Gegen ihn wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Quelle: ADAC