Spiegel tritt zurück!

politischer Druck zu groß

11.04.2022 | 15:00 Uhr

Die ehemalige rheinland-pfälzische Umweltministerin Anne Spiegel tritt von ihrem Amt als Bundesfamilienministerin zurück. Das hat das Familienministerium in Berlin jetzt in einem Statement Spiegels bekanntgegeben. Spiegel stand wegen ihres Umgangs mit der Flutkatastrophe im Aartal im letzten Sommer schwer in der Kritik. Sie musste unter anderem auch vor dem Untersuchungsausschuss in Mainz aussagen. Am Sonntagabend hatte Spiegel noch Fehler eingeräumt. Für einen vierwöchigen Urlaub, den sie zehn Tage nach der Katastrophe angetreten hat, hat sich die Ministerin dabei entschuldigt. In dem Statement heißt es, dass sie sich aufgrund des politischen Drucks dazu entschieden habe ihr Amt zur Verfügung zu stellen.

Quelle: ADAC