Erster Fall von Schweinepest in Hessen

Das Wildschwein wurde tot aufgefunden

17.06.2024 | 07:44 Uhr

In Hessen wurde jetzt der erste Fall von Afrikanischer Schweinepest nachgewiesen. Nach Infos des Umweltministeriums in Wiesbaden ist das Wildschwein naher einer Landstraße in Rüsselsheim gefunden worden. Am Samstag wurde das Ergebnis offiziell vom Landeslabor Hessen bestätigt. Seitdem laufen die Maßnahmen zum Schutz vor einer Ausbreitung des Afrikanischen Schweinepest. Das Virus ist für Menschen ungefährlich, es befällt Haus- und Wildschweine. Um den Fundort herum wurde ein Radios von ca. 15 Kilometern als sogenannte Restriktionszone eingerichtet. Davon betroffen ist auch Rheinland-Pfalz sowie der Landkreis Mainz-Bingen und die Stadt Mainz. In den Zonen gilt ein generelles Jagdverbot. Dazu arbeiten die Kreise an Allgemeinverfügungen, die das weitere Vorgehen regeln. Mit dem jetzt bestätigen Fall hat das Virus zum ersten Mal das Land Hessen erreicht.

Quelle: ADAC