Wiesbaden verlängert Fernwärmenetz

Das Fernwärmenetz in Wiesbaden wird bis zum Schlossplatz erweitert

21.02.2020 | 07:21 Uhr

Das Fernwärmenetz in Wiesbaden wächst weiter. Wie ESWE Versorgung mitgeteilt hat, sollen bis Oktober 2020 auch das Alte und das Neue Rathaus sowie der Neubau an der Ellenbogengasse an das Fernwärmenetz angeschlossen werden. Als Hauptgrund dafür nennt ESWE Versorgung die bessere Öko-Bilanz im Vergleich zur bisherigen Gasheizungen. Demnach werden hierdurch bis zu zwei Drittel der bisherigen CO2-Emissionen eingespart. Durch die Maßnahme konnte auch ein Dieselfahrverbot erfolgreich in Wiesbaden abgewendet werden. Das RheinMain CongressCenter und andere Großabnehmer, wie das neue Kureck, wurden bereits an das umweltfreundliche Fernwärmenetz angeschlossen.

„Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bestimmen immer mehr auch den Alltag der Bürgerinnen und Bürger“, so Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG.

Außerdem laufen auch Gespräche mit dem Land Hessen über den Anschluss des Landtags an das Fernwärmenetz. Die Arbeiten für die neuen Leitungen sollen in mehreren kleinteiligen Bauabschnitten erfolgen. Los geht es im März auf dem Schloss- und dem Marktplatz.

Den Stand der Bauarbeiten könnt Ihr hier verfolgen.

$!Wiesbaden verlängert Fernwärmenetz
Quelle: ADAC