Mehr Bezahlen fürs Schwimmen

In zwei Schritten zu höhren Eintrittspreisen

09.10.2019 | 06:57 Uhr

Schwimmen in Wiesbaden wird teurer. Darüber hat die Stadtverwaltung informiert. Demnach sollen alle Schwimmbäder die in der Hand der Stadt sind ein einheitliches Tarifsystem bekommen. Kleinkinder sollen zwar weiter kostenfrei schwimmen können. Die anderen Benutzergruppen müssten zukünftig aber einen teilweise deutlich erhöhten Eintrittspreis zahlen, so die Stadt. Die Preise sollen dabei in zwei Schritten steigen. Einmal im kommenden Jahr und dann nochmal in 2022. Grund für die Preissteigerung seien steigende Kosten für den Betrieb der Bäder. So seien unter anderem Personal- und Energiekosten in den letzten Jahren immer weiter gestiegen, die Eintrittspreise aber seit sieben Jahren unverändert geblieben.

Schlagwörter:

Quelle: ADAC; Powered by RSS Dog