Wegen Umsatz-Rückgänge durch Corona: PMG schließt einige Parkhäuser

Um die dramatischen Umsatzeinbrüche zumindest abzufedern, setzt die PMG verschiedene Maßnahmen um

27.03.2020 | 07:02 Uhr

Auch die PMG Parken in Mainz GmbH hat mit den Folgen der Corona-Krise zu kämpfen. Daher schließt das Unternehmen jetzt einige Parkhäuser komplett oder sie werden zumindest teilweise gesperrt. Man habe seit etwa zwei Wochen massive Umsatz-Rückgänge in allen Parkhäusern, so Nils Teske, Geschäftsführer der PMG. Das öffentliche Leben sei mehr oder weniger zum Stillstand gekommen. Entsprechend würden auch die Parkhäuser nicht mehr angefahren. Komplett geschlossen wird ab sofort das Parkhaus Theater, als Ausweichmöglichkeit dient das Parkhaus Kronberger Hof. Einzelne Parkdecks, wie z.B. das Untergeschoss im Parkhaus Rathaus oder das Untergeschoss in der Rheinufergarage werden geschlossen.

Die Parksituation wird täglich überprüft und die Maßnahmen gegebenenfalls angepasst. Der jeweils aktuelle Stand wird auf der Homepage der PMG unter www.parken-in-mainz.de bekanntgegeben.

Quelle: ADAC