Vergabeverfahren MittelRheinBahn abgeschlossen

Der neue Vertrag beinhaltet auch einen Fahrplanwechsel in zwei Jahren.

09.06.2021 | 16:07 Uhr

Das Vergabeverfahren zur MittelRheinBahn wurde jetzt abgeschlossen. Das Verfahren wurde laut dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd durchgeführt, damit die Fahrgäste die Regionalbahn RB 26 zwischen Mainz, Koblenz und Köln weiter nutzen können. Der neue Vertrag inkludiert einen Fahrplanwechsel in zwei Jahren. Auf der Strecke Mainz, Koblenz und Köln stehen weiterhin Züge im Ein-Stunden-Takt zur Verfügung. Hinzu kommt dass künftig auch Züge zwischen Bingen und Mainz stündlich verkehren. Als Fahrplanverbesserungen kämen insbesondere zusätzliche Spätfahrten an Freitagen und Samstagen hinzu. Zudem werde die Verlängerung einzelner Fahrten zum Flughafen Köln/Bonn neu angeboten, so Heiko Sedlaczek, Geschäftsführer des NVR.

Quelle: ADAC