VCD äußert sich zu Radwegen in Mainz

Verkehrsclub Deutschland nimmt Bezug auf ADAC-Studie zu Mainzer Radwegen

23.10.2020 | 08:12 Uhr

Der nimmt die Stadt Mainz in Bezug auf die veröffentlichte ADAC-Studie zu den Radwegen in der Stadt in Schutz. Der ADAC hatte in einer Untersuchung zuletzt besonders die Breite der Mainzer Radwege und die vielen Hindernisse kritisiert. Man müsse die besondere Situation der Stadt Mainz berücksichtigen, heißt es jetzt vom VCD Rheinhessen. Mainz verfüge aufgrund der dichten Bauweise einer alten Festungsstadt nur über begrenzte Straßenbreiten. Diese sei in den 70er und 80er Jahren kompromisslos dem Auto zur Verfügung gestellt worden. Heute würden die Verkehrsplanung der Stadt versuchen gegenzusteuern, indem sie Rädern Raum auf der Straße anbiete, so VCD-Vorstand Rupert Röder.

Schlagwörter:

Quelle: ADAC