Rekordbeteiligung bei der „Stunde der Wintervögel“

Mehr als 143.000 Menschen haben an der bundesweiten Vogelzählaktion teilgenommen

14.02.2020 | 11:50 Uhr

143.000 Menschen haben bei der Vogelzählaktion des NABU 2020 mitgemacht. Alleine in Rheinland-Pfalz waren mehr als 8.000 Menschen beteiligt. „Noch nie haben sich so viele Vogelfans bundesweit und in Rheinland-Pfalz eine Stunde Zeit genommen und die Vögel in Garten, Park oder am Fenster gezählt. Das freut uns sehr“, so NABU-Landesgeschäftsführer Olaf Strub. Bundesweit wurden in 97.000 Gärten insgesamt über 3,6 Millionen Vögel gemeldet. Seit der Wintervogelzählungen im Jahr 2011 sehen die NABU-Experten einen abnehmenden Trend. Dieses Jahr wurden durschnittlich 37,3 Vögel pro Garten gezählt, was unter dem langjährigen Mittel von 40 Vögeln pro Garten liegt. „Das muss nicht unbedingt beunruhigend sein. Die Daten aus inzwischen einem Jahrzehnt Stunde der Wintervögel zeigen, dass die Zahl der Vögel in den Gärten umso geringer ist, je milder und schneeärmer der Winter ist“, so Strub. Am meisten wurden der Haussperling, die Kohl- und die Blaumeise in den heimischen Gärten gezählt. Mehr Infos über die Vogelzählung findet Ihr hier.

Quelle: ADAC