Landesehrenpreis des Bäckerhandwerks verliehen

Über den Preis freuen durfte sich unter anderem die Bäckerei und Konditorei Siener aus Bodenheim.

03.12.2019 | 06:30 Uhr

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat den „Landesehrenpreis Bäckerhandwerk“ verliehen. Bereits zum sechsten Mal wurde der Preis an inhabergeführte Bäckereien verliehen, die ihre Ware selbst herstellen, eine hohe handwerkliche Qualität besitzen und darüber hinaus noch Fachkräfte beschäftigen. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr insgesamt 19 Betriebe aus verschiedenen Landkreisen. Mit der Verleihung des Preises soll gezeigt werden, dass es diese traditionellen Bäckereien noch gibt. Mit über 3200 Brotspezialitäten ist die Vielfalt in Deutschland einzigartig. Die Betriebe legen darüber hinaus noch viel Wert auf ihre Nähe zu den Kunden, ihrer Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmern und auch auf die Nachhaltigkeit. Dabei beziehen sie ihre Rohstoffe ausschließlich von regionalen Lieferanten. Damit soll das Brot als ein Stück der Lebensqualität dienen. In den vergangenen Jahren mussten viele dieser Betriebe bereits schließen. Die Herausforderung liegt darin, sich von dem kostenoptimierten Industrie-Brot abzuheben. Denn die Herstellung eines Sauerteig-Brotes brauche vor allem eines, nämlich Zeit. Mit neuen und innovativen Ideen, versuchen die einzelnen Betriebe wieder mehr Kunden generieren zu können. Der Bäcker ist einer der ältesten Handwerksberufe. Und das Brot ist eines der wichtigen Grundnahrungsmittel für uns.

Quelle: ADAC