Corona und unser Geld

Wir haben mit dem Vorstandsvorsitzenden der Mainzer Sparkasse Fragen rund um das Thema Wirtschaft und Geldanlagen geklärt.

26.06.2020 | 14:42 Uhr

Die Corona-Pandemie hat nicht nur auf die Wirtschaft im Land, sondern auch auf die persönlichen Finanzen einen Einfluss. Im Rhein-Main Gebiet sind beispielsweise aktuell rund eine Million Menschen in Kurzarbeit. Deshalb wollten wissen, wie wir in solchen Zeiten mit unserem Geld am besten umgehen sollten beziehungsweise wie wir das meiste aus unserem Geld herausholen können. Dafür haben einige Fragen mit Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz, geklärt.

Können wir in naher Zukunft mit Zinsen auf unser Erspartes rechnen?

„Ein klares Nein. Das muss man so ehrlich sagen. Wir sahen vor der Krise erste leichte Anzeichen für einen Weg zurück zu einem wenigstens positiven, wenn auch niedrigen Zinsumfeld. Das ist unter den aktuellen Bedingungen für die nächsten Jahre passé. Wer Geld anlegen möchte, muss sich nach Alternativen umschauen, zum Beispiel dem Aktienmarkt.“

Wie kann ich stattdessen langfristig sparen?

„An Aktien geht gerade in der Niedrigzinszeit für den langfristigen Vermögensaufbau weiterhin kein Weg vorbei – selbst wenn unvorhergesehene Ereignisse immer wieder einmal zu Rückschlägen führen. (...) Die Experten (...) sehen bei ihrem Ausblick auf die gesamten 20er-Jahre weiterhin Aktien mit einem Potential von fünf Prozent Rendite pro Jahr klar an der Spitze."

Wie kann ich herausfinden, ob ich jetzt Aktien kaufen soll?

„Das hängt davon ab, wie viel Geld Sie frei zur Verfügung haben – und wie gut Ihre Nerven sind. Die aktuelle Marktlage bietet immer wieder Einstiegsgelegenheiten, vor allem für langfristig orientierter Anleger. Es weiß allerdings niemand, ob wir schon wirklich die Tiefkurse gesehen haben oder ob es noch tiefer gehen wird.“

Wie kann einen langfristigen Erfolg mit meinen Anlagen rechnen?

„Für den langfristigen Erfolg ist die Umsetzung einer persönlich abgestimmten Anlagestrategie wichtig. Dafür ist im ersten Schritt die Begleitung durch einen professionellen Berater sinnvoll, der mit Ihnen gemeinsam diese Strategie erarbeitet.“

Würden sie generell dazu raten, in Aktien zu investieren?

"Ja, ich würde zur Anlage in Aktien raten, gezielt gesteuert über einen Fondssparplan (...) Sie müssen [aber] immer abwägen, ob Sie eine Einzelinvestition tätige oder ob ich mich auf die Erfahrung erfahrener Fondsmanager verlasse."

Quelle: ADAC