Annette Frier erhält Deutschen Lesepreis

Dotiert ist der Preis mit 25.000 Euro

29.09.2020 | 08:34 Uhr

Der Deutsche Lesepreis der Mainzer Stiftung Lesen geht in diesem Jahr an die Kölner Schauspielerin Annette Frier. Frier engagiere sich neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit seit 2012 für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Als prominente Lesebotschafterin der Stiftung Lesen beteilige sie sich regelmäßig mit Aufrufen und Besuchen in Kitas und Schulen am bundesweiten Vorlesetag. „Leseförderung geht uns alle an! Um junge, ungeübte Eltern zum Vorlesen zu motivieren, braucht es Menschen, die inspirieren, Mut machen und ihnen die Angst vor Fehlern nehmen", so Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

Die Preisverleihung findet in diesem Jahr Anfang November digital statt. Bereits zum dritten Mal geht der Preis an eine an eine Person des öffentlichen Lebens, die zeigt, wie wichtig Lesen für den Einzelnen und die Gesellschaft ist. Dotiert ist der Deutsche Lesepreis mit 25.000 Euro.

Schlagwörter:

Quelle: ADAC