FILMZ startet

Ab Freitag kommen Filmfans im ANTENNE MAINZ Land voll auf ihre Kosten

29.10.2019 | 06:00 Uhr

2001 wurde es ins Leben gerufen und ist seit dem fest im Mainzer Veranstaltungskalender etabliert: FILMZ - Festival des deutschen Kinos. Bis zum 8. November werden eine Woche lang im Capitol, im Palatin und im Frankfurter Hof über 50 verschiedene Filme gezeigt.

Langfilme, Dokumentarfilme, Mittellange Filme usw., es gibt verschiedene Kategorien, bei denen auch das Publikum mitentscheiden kann, welcher Film ausgezeichnet werden soll. Bei vielen Filmvorführungen sind der Regisseur des Films oder die Schauspieler mit dabei, stehen im Anschluss an das Kinoerlebnis für Fragen parat und suchen das Gespräch mit den Zuschauern. "Es ist also wirklich Kino zum Anfassen", sagt Ute Petermann vom FILMZ- Team. In den letzten Jahren waren so auch Stars aus der Szene in Mainz zu Gast, wie zum Beispiel Volker Schlöndorff und Margarethe von Trotta. Das Besondere an den Filmen ist außerdem, dass sie noch weit vor Kinostart gezeigt werden und sie somit noch kein Publikum vorher gesehen hat.

Plattform für Filmemacher aus der Region

Das Festival ist aber auch für Filmschaffende aus der Region eine Möglichkeit, ihre Filme zu präsentieren. "Wir haben ja auch den lokalen Kurzfilmwettbewerb, wo Filmemacher und Filmemacherinnen aus dem Rhein-Main-Gebiet Filme einreichen können.", erklärt Lukas M. Dominik von FILMZ. Das FILMZ startet Freitagabend mit dem Eröffnungsfilm Mein Ende. Dein Anfang. von Mariko Minoguchi. Detaillierte Programminfos zur Festivalwoche gibt es hier.

Im Rahmen vom Festival werden auch die Filme gezeigt, die am Sonntag, den 3.11. beim SI Star-Filmpreis für Regisseurinnen nominiert sind. Bei dem kostenfreien Event zu dem alle Filminteressierten eingeladen sind, werden ab 11 Uhr die nominierten Filme vorgestellt, es gibt ein Buffet für alle Besucher und am Nachmittag ab 16 Uhr dann die Präsentation von zwei Filmen in voller Länge. Wer gerne an dem Tag im Cinémayence dabei sein möchte, schreibt zwecks Anmeldung eine Mail an: annelie.gabriel@web.de

Schlagwörter:

Quelle: ADAC; Powered by RSS Dog