Clowndoktoren besuchen Mainzer Altenheim

Dr. Krümmel und Dr. Johannis Kraut sorgen für Lacher bei Senioren

27.05.2020 | 07:32 Uhr

Der Clown Doktoren Verein wurde 1994 gegründet, ursprünglich, um kranken Kindern ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Seit 2009 besuchen die Clowndoktoren auch Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Mittlerweile sind sie in 15 Kinderkliniken, zehn Altenheimen und einem Kinderhospiz im Rhein-Main-Gebiet, in Mittelhessen sowie in Rheinland-Pfalz unterwegs.

Wegen der Corona-Krise müssen auch die Clowndoktoren umdenken. Deshalb finden die Visiten in den Kinderkliniken momentan online und die Besuche in Alten-und Pflegeheimen vor den Heimen beziehungsweise im Freien statt. Trotzdem freuen sich die Clowndoktoren immer auf die Altenheimbesuche, so Ruth Albertin alias Dr. Krümmel. Am Dienstag haben Dr. Krümmel und ihr Kollege Dr. Johannis Kraut im Garten eines Mainzer Altenheims den Bewohner*innen ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Ziel der Aktion war es, den Leuten zu zeigen, dass man auch trotz der aktuellen Lage nicht das Lachen vergessen sollte. Das versuchen die Clowndoktoren in Coronazeiten mit Humor, Slapstick und Musik weiterhin umzusetzen.

Wer dieses tolle Projekt unterstützen möchte, der kann übrigens hier für den Clown Doktoren e.V. spenden.

Quelle: ADAC