Vor >>

Aktuelles aus der Region

Erste Fashion Revolution Week

In der kommen findet die erste Mainzer Fashion Revolution Week statt. Ab Montag finden dazu einige Veranstaltungen rund um die Herkunft von Kleidung statt. Angeboten werden verschiedene Modenschauen aber auch verschiedene Upcycling-Events oder Kleidertauschaktionen. Alle Infos zum kompletten Programm der Fashion Revolution Week gibt`s auf https://fashionrevolutionmainz.wordpress.com/.

Schießerei in Kostheim

In Mainz-Kostheim kam es in der Nacht zum Donnerstag zu einer Schießerei. Zeugen hatten die Schussgeräusche gemeldet. Die Polizei stellte vor Ort noch mehrere Personen fest. Hier habe es zuvor einen Streit gegeben. Zu den Hintergründen ist nichts bekannt, mehrere Personen hatten sich schon vom Tatort entfernt. Auch eine Schusswaffe konnte nicht gefunden werden. Allerdings gäbe es Hinweise, dass hier tatsächlich scharf gefeuert wurde. Zwei Personen im Alter von 23 und 25 Jahren wurden von den Beamten in Gewahrsam genommen.

Mit dem Rad auf der Autobahn

Ein 75-jähriger war am Donnerstagnachmittag mit seinem Fahrrad auf der A60 unterwegs. Laut Autobahnpolizei Heidesheim fuhr der demenzkranke Mann auf der Fahrbahn in Richtung Darmstadt, allerdings in die entgegengesetzte Richtung. Der Fahrer eines Müllfahrzeugs, der hier zwischen Ingelheim-West und Ingelheim-Ost unterwegs war, gelang es den Mann zu stoppen. Er brachte ihn hinter der Leitplanke in Sicherheit. Der 75-jährige wurde im Anschluss wieder in die Obhut seiner Frau gegeben.

Raus auf die Auen

Die Freizeitgelände Rettbergsauen Schierstein und Biebrich hat ab jetzt wieder geöffnet. Das Gelände zählt mit seinen Sandstränden und seiner artenreichen Naturvielfalt zu den beliebtesten Frühlings- und Sommerausflugszielen in Wiesbaden. Zu erreichen ist das Gelände immer noch nur über die Personenfähre vom Biebricher Rheinufer. Der Treppenabgang von der Schiersteiner Brücke ist weiterhin gesperrt. Auch der Verbindungsweg zwischen den Freizeiteinrichtungen Rettbergsaue Biebrich und Rettbergsaue Schierstein ist dicht. Die Fähre fährt beide Einrichtungen an und ist damit am Abend auch die letzte Möglichkeit die Auen wieder zu verlassen. Die Rettbergsauen sind insgesamt rund 70 Hektar groß und an der breitesten Stelle rund 300m breit.

Gärtnern in der Neustadt

Wer diesen Frühling Lust aufs Gärtnern bekommen hat aber keinen Balkon oder Garten besitzt, sollte mal in die Mainzer Neustadt gehen. In der Forsterstraße, unweit der neuen Synagoge, gibt es das Gartenfeldprojekt. Dort könnt ihr mit anderen Mainzerinnen und Mainzern nach Lust und Laune Blumen, sowie Gemüse- und Obstsorten anpflanzen. Den „Neustadtgarten“ gibt es schon seit 2013 und er ist auch einfach schön, um sich Mitten in der Stadt etwas zu entspannen. Weitere Informationen über Treffen und Aktionen findet ihr auf der Webseite www.gartenfeld-mainz.de.

Bauarbeiten am Dreieck Mainz

Am Autobahndreieck Mainz kommt es an diesem Wochenende zu Verkehrsbehinderungen. Die Strecken zwischen Wiesbaden und Darmstadt, aber auch zwischen Bingen und Wiesbaden sind teilweise bis Montagmorgen gesperrt. Umleitungen für alle Strecken werden eingerichtet und ausgeschildert.

Mutter-Kind-Einbruch?

Die Mainzer Polizei sucht aktuell nach zwei Einbrecherinnen, vermutlich einem Mutter-Tochter-Gespann. Die beiden sind am Mittwochabend in ein Einfamilienhaus im Laubenheimer Weg eingestiegen. Erst haben sie versucht die Terrassentür aufzuhebeln. Als das nicht geklappt hat haben sie die Scheibe der Tür mit einem Stein eingeschlagen. Sie haben das ganze Haus durchsucht und Schmuck mitgehen lassen. Nach Zeugenaussagen soll es sich um eine Frau mittleren Alters und vermutlich ihre 16-17 Jahre alte Tochter gehandelt haben. Beide groß und schlank mit braunen, halblangen Haaren.